Willkommen am Institut für Siedlungswasserbau, Wassergüte- und Abfallwirtschaft, Lehrstuhl für Abfallwirtschaft und Abluft

Der Lehrstuhl für Abfallwirtschaft und Abluft unter der Leitung von Prof. Dr.-Ing. Martin Kranert befasst sich in Forschungs und Lehre mit den Themen Abfallwirtschaft und Abfalltechnik, mit Ressourcen- und Klimaschutz sowie mit der biologischen Abluftreinigung.  

Im Zentrum einer ganzheitlichen Betrachtung der Stoffströme stehen sowohl die Nutzung von Ressourcen, die Prozesse der Behandlung von Abfällen und die Nutzungsmöglichkeiten als Sekundärrohstoff- und Energiequelle als auch die dabei entstehenden Emissionen. Speziell die Biologische Abluftreinigung wird in einer eigenen Abteilung vertreten. 

Abfallvermeidung, Wiederverwendung, stoffliche und energetische Verwertung bis hin zur umweltverträglichen Beseitigung und Beherrschung hieraus resultierender Emissionen sind Bausteine einer ganzheitlichen Stoffflusswirtschaft.   

Die Forschungsschwerpunkte sind:

  • Modellierung, Simulation und Bewertung abfallwirtschaftlicher Systeme und Konzepte
    sowie Potenzialabschätzungen unter Einbeziehung des Ressourcenmanagements und von Klimaschutzaspekten
  • Biotechnische Verfahren zur Abfallbehandlung (Kompostierung, Vergärung)
  • Untersuchung und Bewertung dezentraler Entsorgungssysteme zur kombinierten Abwasser- und
    Abfallbehandlung mit Energiegewinnung
  • Infrastrukturentwicklung in Megacities von morgen, besonders in Entwicklungs- und Schwellenländern
  • Untersuchungen zu Nahrungsmittelabfällen und Entwicklung von Strategien zu deren Vermeidung
  • Lasergestützte berührungslose Messverfahren zur Ermittlung flächiger Methanemissionen und modellgestützte
    Frachtenbetrachtungen
  • Stabilisierung von Deponien durch In-Situ-Aerobisierung
  • Analytik von Abfällen und Abluft
  • Rückgewinnung von Phosphor aus Klärschlammaschen mittels thermo-chemischer Verfahren


Das Lehrangebot ist besonders auf die Studiengänge Umweltschutztechnik, Bauingenieurwesen und den englischsprachigen Studiengang WASTE ausgerichtet.

 

Bioabfallforum 2017

28. Juni 2017
Alte Reithalle
Hotel Maritim Stuttgart
Seidenstr. 34, 70174 Stuttgart

www.bioabfallforum.de

Das diesjährige Bioabfallforum Baden-Württemberg steht unter dem Motto:

Optimierung der Bioabfallverwertung – Wirtschaftlichkeit, Öffentlichkeit, Qualität

Das Bioabfallforum 2017 steht im Zeichen der neuen Düngeverordnung und deren Auswirkungen auf die Bioabfallverwertung, neuer Sortier- und Aufbereitungstechnologien zur Qualitätsverbesserung der Produkte und einer verbesserten und intensiveren Öffentlichkeitsarbeit bei der Bioabfallverwertung. Darüber hinaus befassen sich die Vorträge mit den Auswirkungen der Änderungen in der TA-Luft und des novellierten EEGs auf die Bioabfallvergärung. Neue Methoden der Fremdstoffbestimmung in Bioabfällen und zur Messung von Emissionen bei Bioabfallbehandlungsanlagen werden ebenfalls diskutiert.

Im Rahmen des Bioabfallforums 2017 findet am 27. Juni 2017 eine Exkursion zur Bioabfallvergärungsanlage der Bioenergie Freudenstadt GmbH statt (Teilnehmerzahl ist leider aus Kapazitätsgründen auf 30 Personen begrenzt).

Gerne würden wir Sie zum Bioabfallforum 2017 am 28. Juni 2017 im Hotel Maritim „Alte Reithalle“ begrüßen!

Veranstaltungsort:
Alte Reithalle
Hotel Maritim Stuttgart
Seidenstr. 34, 70174 Stuttgart

Weitere informationen zum Bioabfallforum finden Sie unter: Bioabfallforum

Kontakt:
Andreas Sihler
tel. 0711.685-65498
sihler@iswa.uni-stuttgart.de


Ressourceneffizienz- und Kreislaufwirtschaftskongress 2017

18. und 19. Oktober 2017, 6. Ressourceneffizienz- und Kreislaufwirtschaftskongress Baden-Württemberg im Kultur und Kongresszentrum Liederhalle Stuttgart

Weitere Information finden Sie in Kürze hier...


Deponieforum 2018

20. März 2018
Konferenzsaal 1 + 2
Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg
Willy-Brandt-Str. 41, 70173 Stuttgart

Depofo2017

www.deponieforum.de


Das Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft und die Universität Stuttgart, Lehrstuhl für Abfallwirtschaft und Abluft veranstalten am 20. März 2018 das Deponieforum 2018. Eingeladen sind Experten und Interessierte aus Wissenschaft, Unternehmen, Ingenieur- und Planungsbüros, Politik, Ministerien, Behörden, Landkreisen und Kommunen u. w. m.

Das Deponieforum 2017 steht wieder ganz im Zeichen neuer Herausforderungen bei der Deponieplanung, bei der Schaffung neuer Deponiekapazitäten und bei der Planung und Umsetzung neuer Deponien. Weitere Schwerpunkte sind die Deponietechnik und Deponienachsorge.

Das neu konzipierte Deponieforum findet nun zum 2. Mal in den Räumen des Ministeriums für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg statt.

Veranstaltungsort:
Konferenzsaal 1+2
Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg,
Willy-Brandt-Str. 41, 70173 Stuttgart (Nähe Hauptbahnhof).

Weitere informationen zum Deponieforum finden Sie unter: Deponieforum

Kontakt:
Andreas Sihler
tel. 0711.685-65498
sihler@iswa.uni-stuttgart.de