Modellseite: 3 Spalten (links, Mitte, rechts)

Der Lehrstuhl für Abfallwirtschaft und Abluft unter der Leitung von Prof. Dr.-Ing. Martin Kranert befasst sich in Forschungs und Lehre mit den Themen Abfallwirtschaft und Abfalltechnik, mit Ressourcen- und Klimaschutz sowie mit der biologischen Abluftreinigung.  

Im Zentrum einer ganzheitlichen Betrachtung der Stoffströme stehen sowohl die Nutzung von Ressourcen, die Prozesse der Behandlung von Abfällen und die Nutzungsmöglichkeiten als Sekundärrohstoff- und Energiequelle als auch die dabei entstehenden Emissionen. Speziell die Biologische Abluftreinigung wird in einer eigenen Abteilung vertreten. 

Abfallvermeidung, Wiederverwendung, stoffliche und energetische Verwertung bis hin zur umweltverträglichen Beseitigung und Beherrschung hieraus resultierender Emissionen sind Bausteine einer ganzheitlichen Stoffflusswirtschaft.   

Die Forschungsschwerpunkte sind:

  • Modellierung, Simulation und Bewertung abfallwirtschaftlicher Systeme und Konzepte
    sowie Potenzialabschätzungen unter Einbeziehung des Ressourcenmanagements und von Klimaschutzaspekten
  • Biotechnische Verfahren zur Abfallbehandlung (Kompostierung, Vergärung)
  • Untersuchung und Bewertung dezentraler Entsorgungssysteme zur kombinierten Abwasser- und
    Abfallbehandlung mit Energiegewinnung
  • Infrastrukturentwicklung in Megacities von morgen, besonders in Entwicklungs- und Schwellenländern
  • Untersuchungen zu Nahrungsmittelabfällen und Entwicklung von Strategien zu deren Vermeidung
  • Lasergestützte berührungslose Messverfahren zur Ermittlung flächiger Methanemissionen und modellgestützte
    Frachtenbetrachtungen
  • Stabilisierung von Deponien durch In-Situ-Aerobisierung
  • Analytik von Abfällen und Abluft
  • Rückgewinnung von Phosphor aus Klärschlammaschen mittels thermo-chemischer Verfahren


Das Lehrangebot ist besonders auf die Studiengänge Umweltschutztechnik, Bauingenieurwesen und den englischsprachigen Studiengang WASTE ausgerichtet.