Arbeitsbereich Wassergütewirtschaft und Wasserversorgung

Arbeitsbereichsleiter:

Dipl.-Ing. Ralf Minke

Der Arbeitsbereich befasst sich in Forschung und Lehre mit der Wassergüte von Oberflächengewässern und Grundwässern und deren Beeinflussung sowie mit technischen und technologischen Fragen der Wasserversorgung und Wasseraufbereitung.

Lehre und Ausbildung

Im Rahmen der Studiengänge Bauingenieurwesen, Umweltschutztechnik, Infrastructure Planning, WAREM und WASTE an der Universität Stuttgart werden umfangreiche Veranstaltungen im Grundfachbereich sowie in Vertiefungsfächern durchgeführt.

Auf dem Gebiet der Fortbildung werden von den Abteilungen und Arbeitsbereichen regelmäßig "Trinkwasserkolloquien" veranstaltet und die "Siedlungswasserwirtschaftlichen Kolloquien" mitgestaltet.

Einrichtungen des Arbeitsbereichs

Dem Arbeitsbereich stehen umfangreiche Laboratorien des Instituts zur biologisch-chemisch-physikalischen Untersuchung von Wasser sowie alle notwendigen Einrichtungen für die Untersuchung von Wasserversorgungsanlagen, Wasserwerken und von Oberflächengewässern und Grundwässern zur Verfügung; für Versuche im halbtechnischen und technischen Maßstab sind Versuchshallen (500 m² + 160 m² + 150 m²) vorhanden.

Forschung

Der Arbeitsbereich führt Forschungsvorhaben zu Fragen der Wasserqualität in den ober- und unterirdischen Gewässern mit ihren ökologischen und ökonomischen Bezügen sowie zu technischen und technologischen Fragen der Wasserversorgung und Wasseraufbereitung durch.

Ein Forschungsschwerpunkt hat die Erforschung von anthropogenen Einflüssen auf die subterrestrischen Lebensgemeinschaften, zum Beispiel im Grundwasser, und deren Beeinflussung im Sinne von Wasseraufbereitungsmaßnahmen durch mikrobiologische Prozesse zum Ziel.

Weitere Forschungsvorhaben werden sich mit dem Abbau und der Elimination von Schadstoffen im Spurenbereich im Rahmen der Trinkwasseraufbereitung sowie mit technischen, technologischen und Wasserqualitätsfragen im Zuge der Wassergewinnung, Wasserförderung und Wasserverteilung befassen.