Dieses Bild zeigt Johanna Neef

Frau M.Sc.

Johanna Neef

Wissenschaftliche Mitarbeiterin (KomS)
Institut für Siedlungswasserbau, Wassergüte- und Abfallwirtschaft
Lehrstuhl für Siedlungswasserwirtschaft und Wasserrecycling

Kontakt

+49 711 685-63956
+49 711 685-63729

Bandtäle 2
70569 Stuttgart Büsnau
Deutschland
Raum: EG 0.029

Fachgebiet

Projektleiterin - Adsorptive Verfahren (GAK)
Ansprechpartnerin Kläranlagenbetreiber

Themen:

  • Simultane Anwendung von Pulveraktivkohle für die Elimination von Spurenstoffen auf der Kläranlage Emmingen
  • Gezielte Untersuchungen zur Erfassung der biologischen Wirkung auf der granulierten Aktivkohle auf der Kläranlage Emmingen
  • Untersuchungsvorhaben zur Spurenstoffentnahme mit Ozon und granulierter Aktivkohle
  1. 2021

    1. Neef, J. (2021). Optimierung der Spurenstoffelimination auf der Kläranlage Mannheim bei Regenwetter. In 6. KomS Webinar - Spurenstoffelimination bei Regenwetter messen, bewerten, optimieren. Präsentation: Kompetenzzentrum Spurenstoffe Baden-Württemberg.
    2. Neef, J. und Launay, M. (2021). Erhöhung der Spurenstoffeliminationsleistung bei Regenwetter auf dem Klärwerk Mannheim. In Spurenstoffe und Krankheitserreger im Wasserkreislauf (S. 13). Tagungsbandbeitrag und Vortrag: Dechema.
  2. 2020

    1. Neef, J. (2020). Untersuchungen zum Einsatz von GAK im halb und großtechnischen Maßstab auf der Kläranlage Mannheim Was kann man daraus lernen? In 1. KomS Webinar - Einsatz von GAK auf kommunalen Kläranlagen zur gezielten Spurenstoffelimination. Präsentation: Kompetenzzentrum Spurenstoffe Baden-Württemberg.
  3. 2019

    1. Hein, A. und Neef, J. (2019). Einsatz von GAK zur Realisierung einer adsorptiven Vollstrombehandlung auf dem Klärwerk Mannheim. In 9. KomS Technologieforum Spurenstoffe (S. 89–99). Tagungsbandbeitrag und Vortrag, Wernau, Deutschland, 16.05.2019: Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e.V. Landesverband Baden-Württemberg.
    2. Launay, M. und Neef, J. (2019). KomS Handlungsempfehlungen für Betreiber - Umsetzung am Beispiel AZV Stockacher Aach (Bd. 9. KomS Technologieforum Spurenstoffe, S. 25–40). Tagungsbandbeitrag und Vortrag, Wernau, Deutschland, 16.05.2019: Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e.V. Landesverband Baden-Württemberg.
    3. Neef, J. und Launay, M. (2019). Micropollutant removal with granulated activated carbon under wet weather conditions at the WWTP Mannheim. In 11th Micropol & Ecohazard Conference 2019 (S. 468–470). Presentation and Proceedings, Seoul, South Korea, 20.-24.10.2019: International Water Association.
  4. 2018

    1. Neef, J. (2018). Studie zur Spurenstoffelimination im Klärwerk Mannheim bei Regenwetterbedingungen: Untersuchungen mittels granulierter Aktivkohle. In Spurenstoffe und Krankheitserreger im Wasserkreislauf. Tagungsbandbeitrag und Vortrag, Frankfurt, Deutschland, 23.-24.10.2018: Dechema.
  5. 2017

    1. Neef, J. (2017). Spurenstoffvorkommen in Kläranlagen und Möglichkeiten zu deren Elimination (Bd. DWA Sonder-Nachbarschaft SBR Anlagen). Vortrag, Biberach an der Riß, Deutschland, 19.07.2017: Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e.V. Landesverband Baden-Württemberg.
    2. Neef, J. (2017). Spurenstoffelimination auf Kläranlagen: Verfahrenstechnik, Reinigungsleistung & Prozesskontrolle. In E+H Netzwerktreffen Umwelt. Vortrag, Gerlingen, Deutschland, 06.04.2017.
    3. Neef, J. (2017). Granulierte Aktivkohle in Baden-Württemberg - Status quo. In DWA Landesverbandstagnung 2017 (S. 345–360). Tagungsbandbeitrag und Vortrag, Fellbach, Deutschland, 12.-13.10.2017: Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e.V. Landesverband Baden-Württemberg.
  6. 2016

    1. Neef, J. (2016). Untersuchungen zur simultanen Anwendung von Pulveraktivkohle. In D. L. BW (Hrsg.), 7. KomS-Technologieforum Spurenstoffe (S. 89–103). Tagungsbandbeitrag und Vortrag, Lahr, Deutschland, 06.10.2016: Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e.V. Landesverband Baden-Württemberg.
  7. 2015

    1. Neef, J. (2015). Einsatz von SAK-Sonden zur Überwachung des adsorptiven Reinigungsprozesses am Beispiel der Kläranlage Mannheim. Mannheim.
    2. Neef, J. (2015). Einsatz von SAK-Sonden zur Betriebsüberwachung. In DWA Sonder-Nachbarschaft Spurenstoffe. Vortrag, Lahr, Deutschland, 07.07.2015: Deutsche Vereinigung für Wasserwirtschaft, Abwasser und Abfall e.V. Landesverband Baden-Württemberg.
Zum Seitenanfang