Institut für Siedlungswasserbau, Wassergüte- und Abfallwirtschaft (ISWA)

Interdisziplinär Forschen und Lehren für einen dauerhaften Umwelt- und Ressourcenschutz

In Forschung und Lehre befassen wir uns mit

  • Siedlungswasserwirtschaft
  • Kreislaufwirtschaft
  • Hydrochemie
  • Technische Umweltmikrobiologie

Unser besonderes Augenmerk in Lehre und Forschung liegt auf den Themen Wassergütewirtschaft, Wasserversorgung, Industrielle Wassertechnologie, Abwassertechnik, Kreislauf- und  Abfallwirtschaft, Biologische Abluftreinigung, Emissionen, Analytik und Eliminierung von Schad- und Spurenstoffen in Gewässern und im Trinkwasser, Nährstoffrückgewinnung sowie Einsatz von mikrobiologischer Verfahrenstechnik für die Reinigung von Wasser und Luft.

Das europaweit einzigartige Lehr- und Forschungsklärwerk (LFKW) des Instituts bietet hervorragende Möglichkeiten für praxisorientierte Forschung im halbtechnischen und großtechnischen Maßstab.

Im Kompetenzzentrum Spurenstoffe (KomS) wird hochaktuellen Fragestellungen in Zusammenhang mit Arzneimittelrückständen, Hormonen und Pestiziden etc. in der Umwelt nachgegangen.

Die Kernkompetenzen des Instituts liegen im technischen Umweltschutz insbesondere auf den Gebieten Wasser, Abwasser, Abfall, Boden und Abluft. Die Erforschung der dabei zugrunde liegenden chemisch-mikrobiologischen Zusammenhänge und die Datengewinnung mit modernen Methoden der Umweltanalytik sind wesentliche Aktivitäten des Instituts. Das Monitoring, die Optimierung und Weiterentwicklung technischer Anlagen sowie Verfahren für die industrielle und kommunale Ver- und Entsorgung sind zentrale Tätigkeiten der Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler.

Außerdem werden Systeme und Methoden der Qualitätssicherung und des Qualitätsmanagements optimiert und weiterentwickelt.

Forschungs- und Entwicklungsinstitut für Industrie- und Siedlungswasserwirtschaft sowie Abfallwirtschaft e.V. Stuttgart (FEI)

FEI e.V. als Förderverein des Instituts für Siedlungswasserbau, Wassergüte- und Abfallwirtschaft der Universität (ISWA) wirkt für das Institut in vielfältiger Weise, wie

  • Unterstützung des Instituts in Forschung und Lehre
  • Förderung der Zusammenarbeit von Wissenschaftlern und Praktikern, national und international
  • Mitwirkung an der Definition der Ziele und der konzeptionellen Weiterentwicklung des Instituts
  • Weitergabe von Wissen und Erkenntnissen z.B. durch Schulungen, Kolloquien und Seminare
  • Veröffentlichung wissenschaftlicher Ergebnisse, Dissertationen, Tagungsbände
  • Förderung praxisorientierter Aus- und Weiterbildung für Studierende am ISWA
  • Förderung von Exkursionen für Studierende und Mitarbeiter/innen als Brückenschlag zwischen Theorie und Praxis

Kontakt

 

Institut für Siedlungswasserbau, Wassergüte- und Abfallwirtschaft

Bandtäle 2, 70569 Stuttgart-Büsnau